Internationales Kolleg Morphomata

Genese, Dynamik und Medialität kultureller Figurationen

Universität zu Köln

Das „Internationale Kolleg Morphomata: Genese, Dynamik und Medialität kultureller Figurationen“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Initiative „Freiraum für die Geisteswissenschaften“ als eines von zehn Käte Hamburger Kollegs gefördert. Jährlich etwa zehn Fellows aus aller Welt forschen gemeinsam mit Kölner WissenschaftlerInnen zu Fragen kulturellen Wandels. mehr...

Aktuelles

MLC

Michael Bollig

Michael Bollig

Am 24.11. hält Michael Bollig einen Vortrag zum Thema "Patterns and Processes of Resilience: Of Adaptive Cycles, Agency and Agony in African Pastoral Societies".
24.11.2014 - 18:00 Uhr
Mehr...

Tagung

Herodotus and the rise of the greek narrative prose

Herodotus and the rise of the greek narrative prose

Fifth century BC Greece witnessed a major innovation: the emergence of written prose as a new medium of communication, next to (semi-) oral poetry. A key figure in this process is the ‘father of history’ Herodotus and his nine books of Histories.
27.11.2014 - 16:30 Uhr
Mehr...

Buch-Preis für unseren Fellow Steffen Siegel

Die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) hat der photohistorischen Quellensammlung »Neues Licht. Daguerre, Talbot und die Veröffentlichung der Fotografie im Jahr 1839« von Steffen Siegel den renommierten, alle zwei Jahre vergebenen Forschungspreis für Photographiegeschichte 2014 zugesprochen. Das Buch ist maßgeblich während Siegels Forschungsaufenthalt als Fellow bei Morphomata (Oktober 2011 bis September 2012) aus dem hier in Köln bearbeiteten Fellowprojekt heraus entstanden. Morphomata hat das Zustandekommen des Buches durch die Ermöglichung von Archivreisen und die Übersetzung der englischen und französischen Quellentexte gefördert. Die auf jahrelanger Quellenrecherche basierende Anthologie »Neues Licht« versammelt zum ersten Mal eine Vielzahl bislang weitgehend unveröffentlichter internationaler Dokumente aus dem Jahr 1839 zur Erfindungs- und Publikationsgeschichte der Photographie. Sie wird sich, so die Meinung der Jurie, »schnell als unverzichtbares Referenzwerk zukünftiger photohistorischer Forschung etablieren«.

 

Die Preisverleihung findet am 21. November 2014 im Rahmen des Symposiums »Reproduktion in der Fotokunst – Erhalt des Originals, Neuproduktion oder Interpretation?« im Art Foyer der DZ Bank Kunstsammlung in Frankfurt statt. Die Laudatio hält Dr. Estelle Blaschke, Preisträgerin des Jahres 2012.


Weitere Informationen finden Sie hier.

Aktuelle Veröffentlichungen des Kollegs

In der Reihe »Morphomata Lectures Cologne (MLC)« erschienen:

MLC 8: Eckart Schütrumpf

The earliest translations of Aristotle's Politics and the creation of political terminology

MLC 10: Ines Barner, Günter Blamberger (Hrsg.)

Literator 2012: Sybille Lewitscharoff. Dozentur für Weltliteratur

 

In der Reihe der Morphomata-Bände erschienen:

Bd. 15: Sabine Meine, Günther Blamberger u.a. (Hrsg.)

Auf schwankendem Grund. Dekadenz und Tod im Venedig der Moderne

Bd. 16: Larissa Förster (Hrsg.)

Transforming Knowledge Orders: Museums, Collections and Exhibitions

Jetzt neu in der Mediathek

Ringvorlesung Wintersemester 2014:

- Jacco Dieleman (17. November 2014)

- Dag Henrichsen (10. November 2014)

- Micheal Krüger (03. November 2014)

- Paul Kottmann (27. Oktober 2014)

- László F. Földényi (21. Oktober 2014)

Erfolgreiche Begehung

Unser Antrag auf eine 2. Förderphase wurde nach einer Vor-Ort-Begehung am 8. und 9. Mai positiv begutachtet. Die Kommission bestehend aus der Vorsitzenden Eva Horn (Wien) sowie Beate Fricke (Berkeley), Helmut Lethen (Wien), Andreas Reckwitz (Frankfurt/Oder) und Christoph Reusser (Zürich) empfahl dem Bundesministerium für Bildung und Forschung eine Weiterförderung des Kölner Käte Hamburger Kollegs bis 2019 bzw. 2021. Im Rahmen der ersten Förderphase beschäftigt sich Morphomata noch bis März 2015 mit Figurationen des Todes und Figurationen von Herrschaft. In der zweiten Förderphase ab April 2015 liegt der Fokus auf Biographie und Porträt als Figurationen des Besonderen. Wir freuen uns sehr und danken allen Unterstützern der vergangenen Wochen und Monaten von Herzen!

Digitale Volltexte jetzt verfügbar

Im Interesse des Prinzips des "Open Access", das den unbeschränkten Zugang zu wissenschaftlicher Forschung bezeichnet und durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt wird, bietet das Internationale Kolleg Morphomata ab sofort die Möglichkeit an, die Volltexte älterer Publikationen aus den Reihen Morphomata sowie MLC herunterzuladen.

 

Entsprechende Links finden Sie auf den Detailseiten der jeweiligen Publikationen. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Wahrung von Verlagsinteressen derzeit nur solche Publikationen abrufbar sind, deren Erscheinungsdatum drei Jahre zurückliegt; die Liste an verfügbaren Volltexten wird sukzessive ergänzt, sobald weitere Bände der Reihen dieses Kriterium erfüllen.